Ihr Eintrag bei besano   Impressum

Sie befinden sich hier: Startseite » Ärzte, Praxen und Therapeuten in der Schweiz » Logopäden in der Schweiz


Hauptbereiche

Ärzte, Praxen und Therap. in Deutschland, Österreich, Schweiz

Kliniken, Einrichtungen u. Heime in Deutschland, Österreich, Schweiz

Beratungsdienste und Servicest. in Deutschland, Österreich, Schweiz

Lifestyle, Schönheit u. Wellness in Deutschland, Österreich, Schweiz


Ihr Eintrag bei besano

Tragen Sie sich kostenlos bei besano, dem Online-
Gesundheitswegweiser für Deutschland, Österreich und die Schweiz, ein.

JETZT EINTRAGEN


Nachrichten

Ständig aktuell, immer informativ. Lesen Sie bei uns neue Nachrichten und Pressemitteilungen aus dem Gesundheitswesen und der Wohlfühlbranche.

NACHRICHTEN


Webverzeichnis

Interessantes aus dem World Wide Web. Unser Webverzeichnis hält für Sie eine große Sammlung wichtiger Links bereit.

WEBVERZEICHNIS

Logopäden in der Schweiz

Mädchen im Gespräch mit einer Therapeutin

Logopädie

Das Wort Logopädie leitet sich von den beiden altgriechischen Wörtern "lógos" (Wort) und "paideuein" (erziehen) ab, bedeutet also wörtlich "Sprecherziehung". Heute steht bei der Logopädie die Kommunikationsfähigkeit des Menschen im Vordergrund, wobei diese therapeutische Disziplin sich konkret auf eine Beeinträchtigung der Stimme, Sprache, des Schluckens oder Hörens konzentriert.

Anwendungsfelder

Die Patienten eines Logopäden umfassen alle Altersgruppen, meistens werden Störungen jedoch schon von Kindesalter an behandelt.

Im Kindergartenalter und Vorschulalter tritt häufig eine Problematik in Form einer Sprachentwicklungsverzögerung bzw. –störung auf. Störungen beim Satzbau (Dysgrammatismus), Artikulationsstörungen (Dyslalie), Veränderungen oder Auslassen von einzelnen Lauten (Phonologische Störung) oder Stottern (Balbuties) sind keine Seltenheit und gehören zum alltäglichen Behandlungsspektrum eines Logopäden. In der frühen Kindheit überwiegen Probleme auf den sprachlichen Ebenen (Grammatik, Wortschatz, Sprachlaute) und Störungen des Sprachverständnisses. Logopäden behandeln auch immer häufiger Kinder im Schulalter, die durch eine frühere Sprachentwicklungsstörung Probleme beim Schriftspracherwerb (früher auch Legasthenie) entwickelt haben.

Zu den weiteren Behandlungsgebieten von Logopäden zählen zum Beispiel Sprachstörungen nach Unfällen oder Schlaganfällen, eine gestörte Planung oder Ausführung von Artikulationsbewegungen durch neurologische Beeinträchtigungen oder Schluckstörungen.

Behandlungsablauf

Die logopädische Behandlung umfasst das Erstellen einer Diagnose, regelmäßige Gespräche und Beratungen und letztendlich die Therapie. Wichtig ist vor allem eine ausführliche Beratung der Angehörigen (z.B. Eltern des Kindes), da nur so eine Änderung der Kommunikationsfähigkeit erreicht werden kann.

Je nach Bedarf werden verschiedene Tests in den Bereichen Artikulation, Sprachverständnis, Wortschatz, Lese-, Schreib-, und Rechenleistung, Stimm-, Atem-, oder Schluckfunktion durchgeführt. Mit diesen Ergebnissen und der gestellten Diagnose des Arztes werden die Behandlungsmethoden und Therapieziele gemeinsam mit dem Patienten und/oder seinen Angehörigen festgelegt.

Die Behandlung selbst besteht dann aus entsprechenden Übungen, Anleitungen zum selbstständigen Üben und regelmäßigen Gesprächen über den Behandlungsverlauf und die Fortschritte.

Bildnachweis: Depressed Teen in Therapy © Lisa F. Young - www.fotolia.de

Hier finden Sie einige ausgewählte Logopäden in der Schweiz. Mit Klick auf einen Eintrag gelangen Sie zur entsprechenden Profilseite mit weiteren Informationen und Kontaktdaten.


Übersicht der Logopäden in der Schweiz


Physiotherapie und MTTZ Bugmann (Fahrwangen)
Lymphdrainage, Bobath, Sturzprophylaxe. Fitness, Personal Training, Laktat-Test, Vibrationstraining, Biosauna, Finnische Sauna, Whirlpool, Solarien Dr. Kern. Ihr Gesundheits-Erlebnis-Park.

Ergoaktiv Praxis für Ergotherapie (Stein am Rhein)
Die Ergotherapie bietet auf Grundlage einer sorgfälltigen Diagnostik umfangreiche Möglichkeiten, rehabilitativer Massnahmen, damit sie ihren Alltag so selbständig wie möglich wieder gestallten können.